Wohnungen

Einige Tipps zur Wohnungssuche in Berlin

 

Die Wohnungssuche in Berlin ist meistens sehr schwierig. Oft bewerben sich dutzende Personen auf eine Wohnung oder ein WG-Zimmer. Berlin ist eine Studierendenstadt, es gibt viel Nachfrage, aber auch viele Angebote. Halten Sie immer alle notwendigen Dokumente bereit und lassen Sie alle wissen, dass Sie auf der Suche nach einer Wohnung/ einem Zimmer in Berlin sind. Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie schnell ein passendes Zuhause in Berlin finden

 

 

Was suchen Sie genau?

Wenn Sie nicht genau wissen, was Sie suchen, wird die Suche schwerer und langwieriger. Hier sind einige Tipps, wie Sie für sich entscheiden können, wonach Sie suchen.

 

1. Wo wollen Sie wohnen?

Sie überlegen noch in welchem Stadtteil von Berlin Sie in Zukunft wohnen wollen? Hier finden Sie auf www.berlin.de ebenfalls eine Übersicht und Kurzbeschreibung zu allen Stadtteilen.

 

2. WG (Wohngemeinschaft) vs. eigene Wohnung

5 Gründe für eine WG
1. Ein Zimmer in einer WG ist meist günstiger als eine eigene Wohnung, viele Anschaffungen können geteilt werden
2. Der direkte Anschluss zu anderen Personen, die ggf. schon länger in der Stadt wohnen, hilft beim Start in Berlin und unterstützt bei Problemen.
3. Viele häusliche Pflichten (wie z.B. Putzen, Begleichen von Rechnungen usw.) können aufgeteilt werden
4. Es ist oft jemand Zuhause, wenn der Postbote klingelt, Sie Ihren Schlüssel verloren haben sollten, Sie im Urlaub sind und die Blumen gegossen werden müssen usw.
5. Spontanität: In einer WG lernt man neue Leute kennen und es ergeben sich oft spannende und lustige Situationen.

5 Gründe für eine eigene Wohnung
1. Sie sind der Herr über die eigene 4 Wände: Niemand wird sich in die Einrichtung Ihrer Wohnung einmischen und Sie sind ganz alleine für die Wohnung verantwortlich.
2. Sie können Ihre eigenen Erwartungen bezüglich Ordnung und Sauberkeit umsetzen
3. Brauchen Sie Ihre Ruhe und mögen Sie es nicht, wenn andere Dinge von Ihnen benutzen? Dann ist die eigene Wohnung eher das Richtige für Sie.
4. Sie müssen bis auf die Nachbarn auf Niemanden Rücksicht nehmen.
5. Sie haben eine mehr Privatsphäre als in einer Wohngemeinschaft.

 

3. Welche Eigenschaften sollte Ihr neues Zuhause besitzen?

Falls Sie gar nicht wissen, was Sie wollen, ist es das Beste verschiedene WGs/ Wohnungen zu besichtigen damit Sie ein Gefühl dafür kriegen, was Sie eigentlich suchen. Grundsätzlich sollten Sie für sich folgende 3 Fragen beantworten können:

Wie teuer darf mein WG-Zimmer/ meine Wohnung maximal sein? Selbst für ein WG-Zimmer müssen Sie in Berlin oft mit min. 300€ im Monat rechnen. Wohnungen kosten meistens 500€ aufsteigend. Lassen Sie sich hier nicht vom Begriff „Kaltmiete“ (auch Nettomiete oder Grundmiete genannt) verwirren, der den Mietpreis ohne die Nebenkosten angibt. Unterschätzen Sie Ihre Ausgaben für Lebensmittel und co. nicht, oft kommen auch noch 100-200€ spontane Ausgaben im Monat hinzu, mit denen Sie nicht gerechnet haben.

Wie groß sollte mein WG-Zimmer/ meine Wohnung mindestens sein? Seien Sie hier realistisch und fragen Sie sich vor allem, wie viel Zeit Sie in dem Zimmer verbringen werden und was Sie in dem Zimmer machen wollen. Wenn Sie eher in der Bibliothek arbeiten werden, brauchen Sie unter Umständen nicht mal einen Arbeitsplatz mit Schreibtisch.

Welche Ausstattung ist Ihnen wichtig? Soll das Zimmer/ die Wohnung bereits möbliert sein oder haben Sie das Geld und die Zeit alles selber anzuschaffen und einzurichten?

 

 

Tipps damit Sie schnell ein passendes Zuhause finden

Hart aber wahr: Wenn Sie wissen, was Sie wollen, aber auch Abstriche machen können, steigert das Ihre Chance auf eine WG/ Wohnung beträchtlich.

Jeder in Ihrem Umfeld sollte wissen, dass Sie auf der Suche sind. Egal, ob es um Jobs oder eine neue WG/ Wohnungen geht: Oft kommen diese persönliche Beziehungen zu Stande. Wenn keiner weiß, dass Sie auf der Suche sind, kann Ihnen auch keiner helfen (oft sind das mehr Menschen, als Sie denken).

Es ist sinnvoll, Ihr Gesuch über Email, Facebook und andere soziale Medien zu verbreiten.

Schalten Sie automatische Alerts zur Wohnungs-/ WG-Suche: Auf vielen Portalen können Sie sich automatisch eine Email zukommen lassen, wenn ein passendes Angebot eingestellt wurde. Hier eine Auswahl von 5 Portalen, die diese Funktion anbieten:

  1. http://www.immobilienscout24.de/ (WGs und Wohnungen)
  2. http://www.immonet.de/ (WGs und Wohnungen)
  3. http://www.kalaydo.de/ (Wohnungen)
  4. http://kleinangebote.ebay.de/angebote/ (eher Wohnungen)
  5. https://www.wg-gesucht.de (WGs)

Suchen Sie da, wo sonst keiner sucht. Suchen Sie auf kleineren, unbekannteren Portalen und schauen Sie sich auch die Angebote ohne Bilder an, die sonst keiner beachtet. Konzentrieren Sie sich auf die neusten Angebote, ältere Angebote sind oft reine Zeitverschwendung, da diese meist vergeben sind.

Suchen Sie immer den direkten Kontakt. Kontaktieren Sie Anbieter am besten immer direkt telefonisch, schreiben Sie keine Mails. Versuchen Sie, an WG Castings so entspannt wie möglich ranzugehen.

Pro Tipp: Wohnungen finden beim Einkaufen
Auch am Schwarzen Brett in Supermärkten finden Sie manchmal Anzeigen für Wohnungen oder WG- Zimmer.

Es gibt eine Reihe von privaten Studentenwohnnheimen, die Sie nachfolgend aufgelistet finden:

 

Diese sind auf das studentische Leben und dessen Anforderungen eingestellt und können meistrecht flexibel reagieren. Viele bieten Gemeinschaftsräume, in denen Sie andere Studierende kennenlernen und sich austauschen können. Sie variieren in Größe, Preis, Lage und Ausstattung.

Haben Sie stets alle erforderlichen Unterlagen vorliegen. Falls Sie eine eigene Wohnung suchen, sollten Sie folgende Unterlagen für jede Besichtigung bereithalten. Wenn die Unterlagen nicht komplett sind, wird Ihre Bewerbung oftmals erst gar nicht angenommen:  

 

  • Ggf. Bürgschaft und Nachweis über das Gehalt der Eltern (letzten 3 Monate), falls noch kein eigenes Einkommen vorliegt
  • Kopie des Personalausweises
  • Schufa Auskunft
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung